Agile Prinzipien – Fokus der Agilen Transition

Finde die Treiber innerhalb der agilen Prinzipien um die Transition, hin zu mehr Agilität, effektiver und fokussierter zu gestalten. Erkenne die Ursachen und Treiber und setze da den Hebel an, bzw. vermeide es Symptome bzw. den Getriebenen Aspekte der 12 agilen Prinzipien in den Fokus zu geben.

Methode – Treiber identifizieren

Ziel ist es, die grössten Treiber innerhalb eines Systems oder in Bezug auf verschiedene Aspekte zu identifiziere und somit Ursachen (Treiber) von den Symptomen (Getriebene) zu unterscheiden.

Ursache-Wirkung_Diagramm

Ablauf

  1. Analysiere welcher der beiden Aspekte mehr Einfluss auf den anderen hat (Frage: „ beeinflusst A B, oder umgekehrt?“)
  2. Gehe jeden Aspekt mit jedem Anderen durch: A mit B, A mit C, A mit D … B mit C, B mit D …. bis alles Aspekte untereinander analysiert worden sind
  3. Zeichne den Pfeil vom Treiber zum Getriebenen
  4. Wenn sich die beiden Aspekte nicht oder gegenseitig gleich beeinflussen, zeichne keinen Pfeil
  5. Am Ende zähle pro Aspekt die ausgehenden und die eingehenden Pfeile – da wo die meisten Pfeile weg gehen, hat man die grösste Wirkung – Das sind die Treiber im System!

Diese Methode einfach, schnell und sehr effektiv. Sie lässt sich generisch auf alles anwenden, wo man Ursache und Wirkung bzw. Treiber und Getriebene analysieren möchte.

12 Agile Prinzipien – Treiber finden

Das folgende Beispiel stammt aus einer Analyse innerhalb des Transitions-Teams der Helsana. Ich habe diese Methode jedoch mehrfach, ausserhalb der Firma und mit anderen Leuten durchgeführt. Es zeigen sich mehr oder weniger immer die gleichen Aspekte, welche Treiber sind.

Helsana-Analyse.png

Die folgenden Aspekte wurden als Treiber identifiziert:

  1. Technische Excellence
  2. Inspect & Adapt
  3. Einfachheit und Verzichtsdiskussion
  4. Selbstorganisation fördern
  5. Face-to-Face Interaktion zusammen mit Fach und IT täglich zusammen arbeiten

Bei diesen Aspekten sollte der Hebel ansetzt werden, denn hier erreicht man die grösste Wirkung – hier hat man den grössten Einfluss aus das System als Ganzes.

Ich empfehle für diese Aspekte konkrete Massnahmen zu erarbeiten. Welche Massnahmen das sind, hängt stark vom Unternehmen und dem Kontext ab. Ein Beispiel könnte sein, dass in Bezug auf „Inspect & Adapt“ überall in der Linienorganisation und auf allen Stufen (vom Team bis ins Management) regelmässige Retrospektiven durchgeführt werden -also nicht nur in Scrum-Teams oder innerhalb agil aufgesetzten Projekten.

Renzo Venini
CSM, CSP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.